If you ever meet a drag queen called Coco Petit...

Wir waren zusammen 4 Stunden unterwegs durch die Altstadt und Zürich-West. Haben die Geschichte Revue passieren lassen und ich konnte Gareth für die schönste Stadt der Welt (Zürich!) begeistern. Fasziniert lauschte er den Geschichten, zum Beispiel über Lenin, der an der Spiegelgasse 14 in Zürich die Russische Revolution geplant hat, und zwischen den Odeon-Besuchen und Üetliberg-Spaziergängen über den Büchern brütete. Oder über die Dadaisten, die zur genau gleichen Zeit 1916 an der Spiegelgasse 1 eine Revolution ganz anderer Art planten. Die Greueltaten des 1. Weltkrieges nahmen ein Ausmass an, das alles bisherige in den traurigen Schatten stellte: ihre Revolution war friedlich, "Back to the beginning and start all over again" das Motto und Dada das Resultat.

 

Alles in allem verbrachte ich einen höchst vergnüglichen Nachmittag mit dem jungen Gay Journalisten aus London, wir hatten viel Spass und haben viel gelacht. Manchmal ist der Job als Reiseleiterin schon der coolste, den es gibt!!!

 

Um noch einmal auf den Titel zurück zu kommen:

If you ever meet a drag queen called Coco Petit...dann könnte unter dem Fummel  Gareth Johnson stecken :-) zu Gareths Artikel über Zürich in der Gaystarnews

 

 

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Momentaner Aufenthaltsort

Highlights

  • Bergkette im Sueden Kasachstans
  • Boomende Staedte in China, Beijing und Shanghai
  • Einsamkeit und Schoenheit der Natur in Kanada
  • Besuch bei Onkel Christian in Kalifornien USA
  • Regen(!)wald und tropische Straende in Costa Rica
  • Das beeindruckendste Bauwerk: der Panama Kanal
  • Canyons im Norden Argentiniens, Gletscher, Wind und Endzeitstimmung in Patagonia und Tierra del Fuego
  • Sandduenen und gemuetliches Strandleben in Uruguay