Letzte Tage in Punta del Este

La Playa de los dedos
La Playa de los dedos

zu den Fotos

 

Alles Schoene hat bekanntlich ein Ende, so auch unsere lange Weltreise, die im Rueckblick gar nicht so lange war. Sogar die Kinder sind erstaunt, "schon vorbei, die 7 Monate...?".

 

Noch liegen wir am Strand, zelebrieren Asados, mit Jules und seinen Freunden, die uns aufnehmen wie wenn wir uns schon ewig kennen wuerden. Aber die Zeit verrinnt, die Waagschale mit den noch zu verbringenden Tagen wird immer leichter. 

 

Bevor wir von Punta del Diablo nach Punta del Este fahren, machen wir noch einen kleinen Abstecher ins Grenzgebiet nach Brasilien, nach Chuy, wo mehr Brasilianisch (nicht Portugiesisch, Achtung!) gesprochen wird als Castellano, wie man hier das Spanisch nennt.

 

Eine Wehmut packt mich und ich male mir aus, wie schoen es waere, wenn man noch 4 kleine Woechelchen anhaengen koennte, und die 2000 km dem Strand entlang nach Rio zu tingeln und dort mitten im Carneval einen rauschenden Abschluss zu feiern...

Als ich beim Mittagessen laut darueber nachdenke, stimmen mir erstaunlicherweise alle zu, und waeren sofort dabei! Es gibt ja noch soviel zu sehen, und je mehr man gesehen hat, umso bewusster wird einem, was man alles noch NICHT kennt! Und wie klein der Horizont ist, den man zwar gerade vergroessert hat.

 

Punta del Este ist vergleichbar mit Saint Tropez in Europa. Alles was Rang und Namen hat in den Amerikas tummelt sich hier. Omar Sharif,  Antonio Banderas, Leonardo di Caprio gehoeren zu den Schauspielern, die regelmaessig hier anzutreffen sind, Naomi Campbell und Gisele Buendchen sind nur einige von vielen Top Models, die hierherkommen wegen dem Strand und den Parties. Letztere laesst sogar verlauten, dass Punta del Este der einzige Ort sei, an dem sie ohne Bodyguard unterwegs sei, so sicher sei es hier.

 

Wir mischen uns unter die edle Menschenmasse, sind aber viel zu beschaeftigt um Ausschau zu halten, ob tatsaechlich irgendwo ein Sternchen schimmert.

 

Wir saugen die Stimmung, die Hitze, das Meer, die Gelassenheit in uns auf und hoffen, dass es uns noch lange nach unserer Rueckkehr naehren wird!

 

An dieser Stelle noch einmal ein grosses Dankeschoen!!!

 

Gracias a Jules, para compartir tus amigos con nosotros. Tu asado fue genial y tus bruschettas son algo del mejor que comí en mi vida! Estamos muy feliz de verte muy pronto en Suiza!

 

Gracias a Richard y Natalia que nos recibieron y que pudimos pasar nuestro ultimo asado en un ambiente familiar y amicial!

 

Gracias a Mariano para estar parte de la familia para un pequeño rato y las charlas y el diviertimiento! 

Por todos ustedes nuestro tiempo en Uruguay era muy especial y lo vamos a recordar siempre!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Miguel (Samstag, 18 Februar 2012 15:15)

    Hola, mir hat euer posting uber meine Heimat Uruguay, so gut gefallen, ich habe es auf meine News -Seite
    ueber Uruguay verlinkt. Ich hoffe, das ist ok, sonst meldet euch bitte,alles Gute weiterhin
    Miguelñ
    www.uruguaynatural.net

Momentaner Aufenthaltsort

Highlights

  • Bergkette im Sueden Kasachstans
  • Boomende Staedte in China, Beijing und Shanghai
  • Einsamkeit und Schoenheit der Natur in Kanada
  • Besuch bei Onkel Christian in Kalifornien USA
  • Regen(!)wald und tropische Straende in Costa Rica
  • Das beeindruckendste Bauwerk: der Panama Kanal
  • Canyons im Norden Argentiniens, Gletscher, Wind und Endzeitstimmung in Patagonia und Tierra del Fuego
  • Sandduenen und gemuetliches Strandleben in Uruguay